Costa Smeralda - Ostsardinien: alle Sehenswürdigkeiten

Lust auf Costa Smeralda - Ostsardinien? Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und alle sehenswerten Orte. Lassen Sie sich inspirieren von unseren Bildern und Tipps - Costa Smeralda - Ostsardinien erwartet Sie!

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Geschichten, Bildern und den Tipps unserer Experten!

Ihre Reise nach Italien beginnt hier!

Alles über Italien

Costa Smeralda - Ostsardinien entdecken

Pocket Guide

costa esmeralda olbia eastern sardinia

Costa Smeralda - Ostsardinien

Die Costa Esmeralda erhielt ihren Namen durch das smaragdgrün schimmernde Wasser an ihren weißen Stränden. Bis heute prägen kleine romantische Ortschaften die Landschaft an der Küste. In der Stille der Buchten fanden früher Piraten Unterschlupf. Heute genießen diese Abgeschiedenheit und Idylle vor allem Urlauber mit einem gehobenen Anspruch. Denn die exklusive Naturlage ist natürlich mit dem besten touristischen Standard verbunden. Trotzdem ist im Nordosten von Sardinien ist die Natur in ihrer Ursprünglichkeit erhalten geblieben. Die Besucher erwartet ein Urlaub voller Genüsse, wozu auch die traditionelle sardische Küche beiträgt.

Wetter in Nordost-Sardinien:Von Mai bis Oktober liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen deutlich über 20 Grad, selbst in den Wintermonaten sinken die durchschnittlichen Temperaturen nicht unter 14 Grad.

Regionale Küche:Die sardische Küche hält außergewöhnliche Fisch- und Fleischspeisen bereit sowie ein große Fülle an Schafskäse-Variationen.

Wein aus der Region:Cannonau, Vermentino, Torbato, Nuragus, Moscato, Malvasi

Ausflugsziele:Palau, Capo d'Orso, Fortezza di Monte Altura, Caprera mit dem Landhaus von Giuseppe Garibaldi

Mehr erfahrenSchließen

Olbia

Stadt

olbia beach
meer

Costa Smeralda - Ostsardinien

HOTELS

Schnappschüsse aus dem Urlaubsgebiet

Costa Smeralda - Ostsardinien

Sind die Strände auf Sardinien mit großen Hotels verbaut?

Antwort

Sind die Strände auf Sardinien mit großen Hotels verbaut?

Die Costa Esmeralda ist hier wirklich eine Ausnahme! Natürlich gibt es auch auf Sardinien Destinationen, die sich auf große Besucherzahlen eingestellt haben. Gerade im Süden der Insel und im Einzugsgebiet der Hauptstadt Cagliari finden sich auch große Hotelkomplexe und eine dichte Besiedelung. An der Nordostküste bei Olbia ist die touristische Entwicklung völlig anders verlaufen. Die damals absolut abgeschiedene Costa Esmeralda wurde in den 1950er und 1960er Jahren vom internationalen Jetset entdeckt. Viele wohlhabende Italiener siedeln hier. Sie haben den Reiz der Landschaft erhalten, indem sie ihre Bauten an die Natur angepasst haben. Dieser Baustil wurde zum Gesetz erhoben, so dass sich selbst in der größten Stadt Olbia kaum Gebäude mit mehr als zwei Stockwerken Höhe finden.

Schließen
Tipps von Italien - Experten

Noch Fragen?

Unsere Italien-Experten

sind für Sie da!

Reisegeschichten

Costa Smeralda - Ostsardinien-Tipps von anderen Reisenden

Sardinien ist eine Insel von romantischer Naturschönheit und landschaftlicher Idylle. Dazu kommen die Jahrtausende alte Bauten einer uralten, geheimnisvollen Kultur.

Die Costa Esmeralda bei Olbia in Ost-Sardinien gilt als der schönste Flecken auf der zweitgrößten italienischen Insel. Hier ragen die Felsen aus der mit Macchia übersäten Berglandschaft bis in das Meer hinein und bilden malerische Buchten, in denen sich weiße Traumstrände mit kristallklarem Wasser ausbreiten.

An einigen Stellen fällt das Ufer so flach in das Wasser ab, dass die Badegäste weit in das Meer hineinlaufen können. Diese Badestellen sind ideal für Familien geeignet, denn die Kinder können hier nach Herzenslust plantschen und die besonders warmen Badetemperaturen genießen. Ebenso gibt es kleine Küstenparadiese, die man ganz für sich allein haben kann.

Über den Autor

Alex Himberg macht jedes Jahr am Mittelmeer Urlaub. Wenn er sich nach absoluter Entspannung sehnt, reist er an die Costa Esmeralda.

Mehr erfahrenSchließen

Gut zu wissen!

Reisetipps Costa Smeralda - Ostsardinien

Interessantes Detail: Der Monte Moro im Hinterland der Costa Esmeralda: Von hier haben Sie einen phantastischen Panoramablick über die gesamte „Smaragdküste“.

Lokale Spezialität:Pani Artistici: Sardinien hat eine eigene „Brotkultur“, die Sie unbedingt probieren müssen. Das „künstlerische Brot“ wird mit Orangen, Nüssen,Äpfeln, Kräutern oder vielen anderen Zutaten verfeinert.

Lokaler Tagesausflug:Bootstrip nach La Maddalena: Die Inselgruppe ist der Küste bei Palau vorgelagert und bietet eine einzigartige Kombination aus unberührter Natur und blauem Meer.

Mehr erfahrenSchließen

Was hat es mit der sagenhaften sardischen Nuraghenkultur auf sich?

Antwort

Was hat es mit der sagenhaften sardischen Nuraghenkultur auf sich?

Die Geschichte Sardiniens lässt sich bis in das 6. Jahrtausend vor Christus verfolgen - die Nuraghenkultur ist der Höhepunkt der Frühgeschichte. Sie hat die meisten Steinbauten hinterlassen, die aus der Zeit zwischen 1.600 und 800 vor Christus stammen. Geheimnisvoll sind diese Bauten deswegen, da sich vielerorts eine genaue Bestimmung der Bauwerke nicht vornehmen lässt oder die vermuteten Wasser- oder Begräbniskulte nicht mit Artefakten belegt werden können. Die Nuragher unterhielten weit reichende Handelsbeziehungen über das Mittelmeer, etwa nach Kreta, Mykene oder Zypern. Ihre eigene Kultur ist jedoch mit anderen Ausgrabungsstätten nicht vergleichbar. Im Gegensatz zu den antiken mediterranen Zentren erlag Sardinien vollständig der Herrschaft Karthagos und der Römer, so dass die eigene Entwicklung erlosch.

Schließen

Palau

Stadt

palau beach
meer
Tipps von Italien - Experten

Noch Fragen?

Unsere Italien-Experten

sind für Sie da!

Teilen Sie dieses Reiseziel mit Ihren Freunden
Teilen