Cilento: alle Sehenswürdigkeiten

Lust auf Cilento? Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und alle sehenswerten Orte. Lassen Sie sich inspirieren von unseren Bildern und Tipps - Cilento erwartet Sie!

Lassen Sie sich inspirieren von unseren Geschichten, Bildern und den Tipps unserer Experten!

Ihre Reise nach Italien beginnt hier!

Alles über Italien

Cilento entdecken

Pocket Guide

cilento nature

Cilento

Cilento liegt im Süden Italiens, in der Region Kampanien. Dieses Reiseziel besticht zum einen durch fantastische kulturelle Sehenswürdigkeiten (hierzu zählen z.B. griechische Bauten), aber vor allem mit einer beeindruckenden Naturkulisse. Große Teile Cilentos gehören zum Nationalpark Cilento und Vallo di Diano (UNESCO Weltkulturerbe).

Begrenzt wir Cilento von den Orten Paestum (Norden) und Sapri (Süden) bzw. dem Diano-Tal im Osten. Die Landschaft wird geprägt von Olivenhainen, bis zu 2000m hohen Bergen und kilometerlangen Kiesel-Sandstränden.

Wetter in Cilento: Typisch mediterran: Die Sommer sind heiß und trocken, die Winter mild und regenreich.

Regionale Küche: Büffel-Mozzarella, Mozzarella nella Mortella (muzzarella cu’ a murtedda), Caciocavallo (Käse), Maronen, Olivenöl, weiße Feigen (gern auch gefüllt)

Regionale Weine: Aglianico del Cilento, Cilento Fiano

Ausflugstipps: Parco Nazionale del Cilento, die Grotten von Castelcivita und dell’Angelo (in Pertosa), Paestum, Certosa di San Lorenzo di Padula, Palinuro, Punta Licosa, Velia

Mehr erfahrenSchließen

Venere.com - seit 1994

Auf einen Blick:

Cilento

Hotelreservierung Cilento - Venere.com

Salerno

Stadt

salerno art
kunst

Cilento

HOTELS

Schnappschüsse aus dem Urlaubsgebiet

Cilento

Welche Feste werden in Cilento gefeiert?

Antwort

Welche Feste werden in Cilento gefeiert?

In den kleinen Ortschaften in Cilento wir Brauchtum groß geschrieben. Vor allem in Verbindung mit religiösen Feiertagen finden immer wieder rauschende Feste statt. Einen Besuch wert sind zum Beispiel: Die strahlende Kerzenprozessionen auf dem Meer bei Palinuro, die mysthische Karfreitagsprozessionen in Pisciotta und die lebenden Krippen in Agropoli oder San Severino.

Schließen
Tipps von Italien - Experten

Noch Fragen?

Unsere Italien-Experten

sind für Sie da!

Reisegeschichten

Cilento-Tipps von anderen Reisenden

Meinen Urlaub in Cilento habe ich nicht ohne Grund in bester Erinnerung: Ich habe vor fast 20 Jahren meinen Mann dort kennenglernt! Er war mit ein paar Freunden unterwegs, ich mit zwei Studienkolleginnen von der UNI. Und was soll ich sagen: Es war irgendwie Vorbestimmung, immer wieder haben sich in Cilento unserer Wege gekreuzt.

Zum ersten Mal sind wir uns bei den Ausgrabungen von Velia über den Weg gelaufen, dann in Ascea marina, einem wunderschönen Badeort. Als wir uns „unter Tage“, in den Grotten von Castelcivita, wieder gegenüber gestanden sind, haben wir uns „geschlagen gegeben“ und beschlossen, die Reise gemeinsam fortzusetzen.

Mit Schmetterlingen im Bauch haben wir gemeinsam die herrlichen Wanderwege, die beeindruckende Steilküste der Costa di Maratea und die unberührte Fauna und Flora dieser Region erkunden. Unbeschreiblich schön! Zu unserm 10. Hochzeitstag sind wir noch einmal in den italienischen Süden gereist und ich kann euch versichern, dass dieses Gebiet mindestens genauso paradiesisch ist, wie in meiner romantischen Erinnerung .

Über den Autor

Mia verreist sehr gern mit ihrer Familie, am liebsten mit dem Auto, um unabhängiger zu sein.

Mehr erfahrenSchließen

Gut zu wissen!

Reisetipps Cilento

Interessantes Detail: Auch Goethe bereiste Cilento. Vor allem vom griechischen Erbe dieser Region war er beeindruckt.

Lokale Spezialität: Soppressata di Gioi, eine luftgetrockneten Schweinesalami mit Speckkern.

Lokaler Tagesausflug: Bei Morigerati tritt der Fluss Bussento (nach einer kurzen unterirdischen Reise) zurück an die Oberfläche, eingerahmt von einem spektakulärem Canyon – ein echtes Naturwunder.

Mehr erfahrenSchließen

Sehenswertes

Archäologiemuseum von Paestum

Es gibt wohl keinen besseren Platz für einen Archäologiemuseum („Museo Archeologico Nazionale“) als Paestum. Bereits im Jahr 600 vor Christus wurde diese Stadt von den Griechen gegründet – damals noch unter dem Namen Poseidon (nach dem Gott des Meeres). Die gezeigten Artefakte liefern Zeugnis ab über die wechselvolle Geschichte des Ortes – von der Herrschaft der Griechen über die Eroberung der Stadt durch die Römer bis hin zum Niedergang der latinischen Hochkultur.

Adresse: Via Magna Grecia 919 – 84063 Paestum
Mehr erfahrenSchließen
Tipps von Italien - Experten

Noch Fragen?

Unsere Italien-Experten

sind für Sie da!

Teilen Sie dieses Reiseziel mit Ihren Freunden
Teilen