Folgen Sie uns auf
Allgemein Reisen

Streetart Hot Spots Berlin – Hackesche Höfe & East Side Gallery

Montag, Juni 30th, 2014

street art hot spots(foto: daskerst)

Die Strassenkünste Berlins – eine Hassliebe, die Eindruck hinterlässt

Wer kennt sie nicht – die bunten Gebäude, S-Bahnen und Wände von Berlin? Berlins Streetart Community wird immer grösser und wertvoller für die Hauptstadt. Jahrelang wurden die Strassenkünste als ungewollte Kritzeleien betrachtet und mit Nachdruck bekämpft. Mittlerweile wurden die Kunstwerke als Teil von Berlin akzeptiert und grösstenteils geduldet. Die Streetart reichsten Gegenden in der Hauptstadt sind ohne Zweifel Friedrichshain, Mitte und Kreuzberg. Dort finden internationale Streetart-Künstler Inspiration und eine (Lein)Wand für die eigenen Schöpfungen. Die Stadt befindet sich im ständigen Wandel und mit ihr auch die Streetart-Schöpfungen. Nachfolgend stellen wir zwei Hot Spots einmal genauer vor.

Hot Spot 1 – Hackesche Höfe – Hof Kino Central

Seit dem Mauerfall 1989 entwickelten sich die Hackeschen Höfe zu dem “Szene-Viertel”. Während direkt an der Strasse verschiedene Shops, Cafes und Restaurants zum Verweilen einladen, eröffnet sich in den Hinterhöfen die Welt der Streetarts. Direkt neben dem Eingang zum Cafe Cinema, Rosenthaler Strasse 39, gelangt ihr in eine vollkommen bunte und eigene Welt (Hofeingang Kino Central). Ein Besuch dieser einzigartigen Streetarts ist jedem nur zu empfehlen.
Am besten erreicht ihr die Hackeschen Höfe, wenn ihr mit der S-Bahn 5 / 7 und 75 fahrt. Oder mit den Strassenbahnen M1 oder M4. Mit der Strassenbahn seit ihr direkt auf der Rosenthaler Strasse und könnt direkt starten.

Hot Spot 2 – East Side Gallery – die weltweit grösste Open-Air-Gallery

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands, wurde die Berliner Mauer als eine Art “neue Kunstgalerie” verwendet und eröffnet. Über 100 Künstler nutzten 1990 die über 1,3 Kilometer für ihre Kreativität, um ihre Freude über das Ende des geteilten Deutschlands zu zeigen. Mit der Zeit wurde die East Side Gallery zum Symbol zur Wiedervereinigung Deutschlands. Um die Gemälde auch noch nach Jahrzehnten zu erhalten, gründete sich die “Künstlerinitative East Side Gallery e.V.”. Sie kümmern sich um den Erhalt und konnten mittlerweile schon über 70 Künstler erreichen, welche ihre Kunstwerke nach den jahrelangen Verwitterungen wieder erneuerten. 1991 wurde die East Side Gallery entlang der Mühlenstrasse in Friedrichshain unter Denkmalschutz gestellt und ist bis heute ein “must-see” für Berliner Touristen. Bereits 2006 wurden dennoch 38 Meter der Mauer herausgebrochen und im Park am Spreeufer wieder aufgebaut wurden. Im Jahr 2013 demonstrierten erneut Tausende von Menschen für den Erhalt der East Side Gallery. Denn es gibt ein neues Projekt, bei dem wieder mehrere Meter der Mauer entfernt werden und an eine neue Stelle gebracht werden sollen. Am besten fahrt ihr bis zum Ostbahnhof und lauft dann Richtung Spree und schaut euch diese einmalige Freiluftgalerie an.

Was man bei der Planung für den gut gelungenen Berlin-Besuch unbedingt beachten muss

Berlin ist der Liebling für Kurzurlaube in Deutschland. Die Hauptstadt zieht Tausende Besucher an unabhängig von Jahreszeit und Saison, was wiederum die Unterkunftssuche nicht gerade einfach macht. Denkt früh an die Buchung einer Unterkunft. Sehr oft kann sich ein Blick in die eBay-Kleinanzeigen lohnen, dort werden regelmässig Ferienwohnungen angeboten. Ein Hotel in Berlin gibt es wie Sand am Meer und abhängig von der Lage kann es deutliche Preisunterschiede geben. Das Gute an Berlin ist, dass ihr unabhängig von Uhrzeit und Lage der Unterkunft immer gut vorwärts kommt. Mit der Fahrplanauskunft und der BVG (und dazugehöriger App) seid ihr immer gut über die Transportmöglichkeiten informiert.

Was gibt es an den Streetart Hotspots zu sehen?
Hier eine kleine Kostprobe.

HACKESCHE HÖFE – HOF KINO CENTRAL

Street art hot spots(foto: irlend)

street art hot spots(foto: daskerst)

street art hot spots(foto: Jonathan Koren)

street art hot spots(foto: Jonathan Koren)

street art hot spots(foto: Jonathan Koren)

street art hot spots(foto: Ana M.)

street art hot spots(foto: daskerst)

street art hot spots(foto: daskerst)

EAST SIDE GALLERY

street art hot spots(foto: marabuchi)

street art hot spots(foto: ReaAllen)

street art hot spots(foto: ReaAllen)

street art hot spots(foto: gyphon)

street art hot spots(foto: gyphon)

street art hot spots(foto: gyphon)

street art hot spots(foto: gyphon)

street art hot spots(foto: Riccardo Cecchi)

street art hot spots(foto: Olivier Bruchez)

street art hot spots(foto: Eichental)

street art hot spots(foto: Olivier Bruchez)

street art hot spots(foto: Olivier Bruchez)

street art hot spots(foto: peterdargatz)

street art hot spots(foto: pixel-sepp)

street art hot spots(foto: diaan11)

street art hot spots(foto: pixel-sepp)

street art hot spots(foto: pixel-sepp)

street art hot spots(foto: peterdargatz)

street art hot spots(foto: peterdargatz)

Diesen Artikel teilen:



Einen Kommentar hinterlassen

 (erforderlich)
 (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

Warum fragen wir das?

Reiseziel