Folgen Sie uns auf
Ideen und Tipps

Tipps für einen Besuch von Florenz

Samstag, Mai 19th, 2012

In Florenz gibt es für jeden etwas. Es ist gesteckt voll mit Museen, Galerien, Kirchen, Restaurants, Geschäften und Märkten, und hat eine wunderschöne Szenerie noch dazu. Ich lebte hier fünf Monate lang und es gibt noch immer so vieles, das ich sehen und tun möchte. Für jene, die einen Besuch als Städteflug machen, ist es schwierig die Balance zu finden zwischen dem, was Florenz zu bieten hat und sich selbst zu Tode zu laufen. Im Folgenden finden Sie meine Top-Tipps, um das Beste aus Ihrem Besuch zu machen.

Zeiteinteilung, Zeiteinteilung, Zeiteinteilung

Man sagt, Zeiteinteilung ist alles und das könnte nicht treffender sein, wenn man einen Besuch von Florenz plant. Als beliebte Touristendestination gibt es hier das ganze Jahr genug geschäftiges Treiben. Jedenfalls zu bestimmten Ferienzeiten füllen Touristen seine gepflasterten Straßen und Piazzas in der Hoffnung, einige der Juwelen zu sehen, die es zu bieten hat. Wenn Sie daher das Gedränge nicht ertragen, ist es wahrscheinlich am besten, Spitzen-Touristenzeiten zu meiden, wie zum Beispiel Ostern.

Vielleicht möchten Sie auch die Spitzen-Sommermonate vermeiden, doch aus einem anderen Grund. Während der Monate Juli und August ist es nicht ungewöhnlich, dass Temperaturen auf über 35ºC steigen. Das hält nicht nur einige der Touristen ab, sondern auch viele Florentiner, die sich an die Küste oder in die Berge zurückziehen, um der Stadthitze und Luftfeuchtigkeit im August zu entkommen. Das bedeutet, dass viele Geschäfte und Restaurants, besonders jene außerhalb des Zentrums, geschlossen sind. Wenn Sie sich für einen Besuch im Hochsommer entscheiden, könnte es wert sein, Zeit für eine Abkühlung bei einem der Pools der Stadt vorzusehen oder sogar die wunderschöne toskanische Küste zu besuchen. (Siehe mein vorheriger Artikel: “How to enjoy the best beaches near Florence”).

Bevor Sie verreisen

Wenn Sie Florenz besuchen, ist es nötig, ein Paar bequemer Schuhe mitzunehmen, um das Beste aus der Besichtigung der Stadt zu machen. Auch wenn Florenz nicht groß ist, ist der Großteil des Zentrums Fußgängerzone und es ist im Allgemeinen schneller, zu Fuß herumzuwandern, was Ihnen auch ermöglicht, ein Gefühl für den Ort zu bekommen während Sie unterwegs sind.

Desgleichen würde ich jedem, der Florenz besucht, empfehlen, sein Auto zu Hause (oder beim Hotel) zu lassen. Zur Besichtigung der Stadt ist ein Auto nicht wirklich erforderlich und würde nur Ärger und Stress erzeugen, wenn Sie versuchen, zu parken und sich an den italienischen Fahrstil zu gewöhnen! Wenn Sie sich aus dem Zentrum hinaus wagen möchten, gibt es ein gutes Verkehrsnetzwerk von Bussen, Zügen und Straßenbahnen, die alle relativ kostengünstig sind, und ebenso genug Taxis.

Um wirklich das Beste aus Florenz zu machen, ist es eine gute Idee, in Ihrem Koffer etwas Platz für die Rückreise zu lassen. Das Zentrum ist voll mit Myriaden von Shopping-Möglichkeiten, von Antiquitätengeschäften bis hin zu allumfassenden Kaufhäusern, von lokalen Märkten bis zu Designer-Boutiquen der Luxusklasse; es gibt hier alles, woran man Gefallen findet. Wenn die Haupteinkaufsstraße das Letzte auf Ihrer Agenda ist, könnten Sie diesen kleinen Extraplatz im Koffer vielleicht doch benötigen, nur für den Fall, dass Sie der Versuchung nachgeben, wenn Sie die Gemälde der Künstler, die die Straßen säumen, durchsehen oder das lokale Gebäck, den Käse und Wein, die am Lebensmittelmarkt angeboten werden, verkosten.

Seien Sie ein Kulturliebhaber

Was immer Sie interessiert, Kunst, Geschichte, Architektur, Mode oder italienische Küche, es gibt hier mehr als genug, um Sie beschäftigt zu halten. Eigentlich ist es unmöglich, alles zu sehen. Bevor Sie sich übernehmen und auspumpen im Versuch, zu viel zu unternehmen, planen Sie voraus, indem Sie sich die hauptsächlichen Dinge, die Sie sehen wollen, wie Rosinen herauspicken.

Die Beliebtheit einiger der Haupt-Touristenattraktionen, wie zum Beispiel die Galerie der Uffizien oder die Accademia-Galerie führt zu langen Warteschlangen. Faktisch können Sie dort bis zu drei oder vier Stunden auf den Einlass warten. Nicht nur, dass dies nicht sehr attraktiv ist, es ist auch eine Zeitvergeudung, besonders wenn Sie die Stadt nur für ein paar Tage besuchen. Da, wo es lange Warteschlangen gibt, ist es oft möglich, für eine bestimmte Zeit im Voraus zu buchen und damit die Warteschlange zu umgehen. Dieses Privileg kostet um die 4 Euro pro Person, doch ist es für 4 zusätzliche Stunden der Besichtigung von Florenz eine mehr als eine lohnende Option und eine, die ich sicherlich empfehlen würde.

Genießen Sie die Aussichten

Bei so vielem, das man im Zentrum tun kann, ist es sehr einfach, all Ihre Zeit dort zu verbringen. Wenn Sie jedoch wirklich das Meiste aus Ihrem Besuch herausholen möchten, nutzen Sie die Vorteile der toskanischen Hügel, um die Stadt aus einer anderen Perspektive zu sehen. Richtung Südost, einen Steinwurf entfernt vom Zentrum, ist die Piazzale Michelangelo. Nicht nur, dass rund um diesen Bereich selbst viel zu sehen ist, auch der Ausblick auf die Stadt unten ist spektakulär.

Eine weitere Option ist nach Fiesole zu fahren, ein uriges Dorf in den Hügeln nordöstlich der Stadt, das mit einer Busfahrt von 20 Minuten vom Zentrum leicht erreichbar ist. Auch hier ist sehr viel zu sehen und zu unternehmen, doch seine größte Attraktion ist unbestritten der unschlagbare Ausblick. Mit mehreren netten Restaurants und großartigen Plätzen für ein Picknick, ist Fiesole der perfekte Ort, den Sonnenuntergang über Florenz zu beobachten.

Alternativ, wenn Sie nur einen oder zwei Tage in Florenz haben und sich energiegeladen genug fühlen, nehmen Sie sich eine Stunde Zeit, um den Dom oder seinen Glockenturm zu erklimmen und den atemberaubenden Ausblick auf die Stadt unten und die sie umgebenden toskanischen Hügel zu bestaunen.

Saugen Sie die Atmosphäre in sich auf 

Für mich ist ebenso wichtig wie die Vorausplanung, im Voraus zu buchen und die “Highlights” von Florenz zu sehen, sich selbst etwas freie Zeit zu lassen. Durch das Sichzeitlassen für einen Bummel entlang des Flusses, um einen Kaffee auf einer sonnigen Piazza zu schlürfen, oder während Ihrer Reise eine Abendverkostung der lokalen Küche vorzunehmen, werden Sie es sich ermöglichen zu entdecken, warum Einheimische ebenso wie Touristen Florenz so sehr lieben. Wenn Sie, wie viele andere, am Ende Ihres mit Sightseeing angefüllten Tages so erschöpft sind, dass Sie sich um 10 Uhr abends im Bett wiederfinden, haben Sie eine Chance verpasst. Sie sind schließlich und endlich auf Urlaub!

 

Hotels in Florenz

Pensione Canada- zimmerPensione Canada
Durchschnittspreis: €18
Durchschnittliche Bewertung: 8.7

Hotel Caravaggio- zimmerHotel Caravaggio
Durchschnittspreis: €77
Durchschnittliche Bewertung: 9

Arti & Hotel- zimmerArti & Hotel
Durchschnittspreis: €100
Durchschnittliche Bewertung: 8.7

 

Diesen Artikel teilen:


Über den Autor

Venere Travel Blog writer phil mcdonald


Einen Kommentar hinterlassen

 (erforderlich)
 (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

Warum fragen wir das?

Reiseziel